Spot des Monats April: Autohaus C. Thomsen „serviert die perfekte Botschaft“

„Man hört direkt hin, wird von der Skurrilität mitgenommen, hört so „notgedrungen“ zu und bekommt die Botschaft perfekt serviert. Zudem ist der Spot gut produziert. Also ein rundum gelungenes Paket.

– Stefan Trocha, Creative Strategist/Geschäftsführer „Revolutions Advertising GmbH“ und Sieger des „Spot des Monats März 2016“

Die Lobeshymne von Herrn Trocha kommt nicht von ungefähr: Warum die Kampagne vom Autohaus C. Thomsen eine Erwähnung wert ist und was Sie von dieser Produktion lernen können, sagen Ihnen unser Senior Mediaberater Andreas Hahn-Heinrichs und die Marketing-Mangerin der Spielbank Hamburg, Gunda Windberger.

Die 3 Erfolgskriterien des „Spot des Monats April 2016“

  1. Überraschender Einstieg, der spielerisch Aufmerksamkeit generiert

    „Wie bringt man die Katze dazu, eine Tablette zu schlucken? In leckere Leberwurst verpacken und schon ist sie verputzt. Das macht der Spot auch so: ein gutes Angebot für ein Auto mit Preisangabe ist wirklich eine dröge Grundlage. Aber mit dem Blödel-Einstieg wird die nötige Leberwurst geliefert.“
    – Senior Mediaberater Andreas Hahn-Heinrichs

  2. Klare Kommunikation der Werbebotschaft

    „Hinhörer-Einstieg, der gut gemacht ist und die Sparbotschaft, der Superdeal, kommt klar rüber.“
    – Gunda Windberger, Marketing-Managerin der Spielbank Hamburg, verrät, weshalb der Spot sich gegen die Konkurrenz durchgesetzt hat

  3. Skurrile Geschichte, mit einprägsamen Inhalt

    „Der Spot ist schlichtweg nicht langweilig. Er unterhält. Was unterhaltsam ist ändert sich so wie Mode und Geschmack – und muss auch im jeweiligen Umfeld funktionieren. Wenn ein Spot das schafft, wird er mit Aufmerksamkeit bedacht. Und dann funktioniert er. Egal, um welche Branche es geht.“
    – Senior Mediaberater Andreas Hahn-Heinrichs über die Wichtigkeit gewohnte Hör-Muster kreativ aufzubrechen

Überzeugen Sie sich selbst, indem Sie sich den Spot hier anhören:

 Die Macher des Spots

Hinter einem „Spot des Monats“ steht immer ein Team von klugen Köpfen, das mit kreativen Ideen den Weg für die Auszeichnung bereitet hat. Bei dem Sieger des Monats April, waren es diese Menschen:

Die gewählte On Air-Integration des „Superdeal Schlager“

Der „Schlager“ ist übrigens nur eines von vielen Motiven des Kunden. Das Autohaus C. Thomsen produzierte nämlich eine ganze Serie von „Superdeal“-Spotmotiven, die alle ähnlich aufgebaut sind: Ein ganz, ganz schlechter Deal wird als solcher enttarnt – und dann kommt der Superdeal von C. Thomsen.

 



Newsletter

Wir informieren Dich regelmäßig über die aktuellen Themen und Trends der Hamburger Medien- und Marketingbranche. Abonniere ganz einfach unseren kostenlosen Newsletter.

Jetzt anmelden!