Influencerin Aylin König
Foto: Tobias Freund / Aylin König

Influencer Marketing: Aylin König plaudert aus dem Nähkästchen

Mit 346.000 Followern auf Instagram ist Aylin König eine der erfolgreichsten Hamburger Bloggerinnen. Mit more Marketing arbeitet die Influencerin zusammen an spannenden Projekten, wie zum Beispiel zuletzt das „Private Shoe Shopping“ mit Görtz.  Im Interview erzählt Aylin mehr über sich, ihren Blog, Erfolg bei Instagram und die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Influencern.

 

Aylin König

Foto: Tobias Freund / Aylin König

Traumberuf Bloggerin

Wie hast du es geschafft aus deinem Blog einen Beruf zu machen?
Aylin: Ich habe den Blog zu Anfang, wie sicherlich viele andere auch, als leidenschaftliches Hobby begonnen. Bei meinem ursprünglichen Job nach dem Studium konnte ich mit zunehmendem Erfolg des Blogs kontinuierlich kürzertreten und mich so immer stärker auf Blog-Projekte konzentrieren. Es war also weniger ein kurzfristiges Handeln, als vielmehr ein langfristiger Prozess.
Was macht den Beruf eines Fashion Bloggers für dich so faszinierend?
Aylin: Mich hat das Thema Fashion schon immer fasziniert, daher ist für mich das Bloggen in dem Sinne kein Beruf, sondern vielmehr eine Berufung. Der Blog gibt mir die Möglichkeit meine Leidenschaft mit anderen zu teilen und mich in authentischer Weise präsentieren zu können.
Über welchen Kanal erreichst du deine Follower am besten?
Aylin: Es gibt mittlerweile zahlreiche Soziale Medien, über die sich Personen im Allgemeinen präsentieren können. Ich nutze vor allem meinen eigenen Blog und Instagram, um Menschen zu erreichen und mit diesen meine Leidenschaft zu teilen. Wie ich User letztlich am besten erreiche, hängt von mehreren Faktoren ab, mir ist bei jedem Beitrag und Bild vor allem ein gutes Gefühl am wichtigsten.

Instagram: In der Bloggerwelt unerlässlich

Welches Thema funktioniert bei dir auf Instagram am besten?
Aylin: Mein wesentlicher Fokus liegt in den Bereichen Mode, Lifestyle und Reisen. Outfits versuche ich vor allem durch Street Style und Detail-Bilder in Szene zu setzen, mir ist am Ende immer wichtig keine reinen und werblichen Produktbilder zu veröffentlichen, sondern Produkte in Bezug zu mir als Person und meinem Leben zu stellen.
Was ist dein wichtigster Tipp, um auf Instagram erfolgreich zu sein?
Aylin: Ich finde es schwierig, Erfolg auf IG zu beurteilen. Instagram zu nutzen, um in irgendeiner Weise erfolgreich zu werden, ist meiner Meinung nach der falsche Ansatz. Wenn jemand eine Leidenschaft hat und sich über Bilder ausdrücken möchte, ist IG als Kanal sicherlich sinnvoll. Eine eigene Bildsprache zu finden und regelmäßig neuen und hochwertigen Content zu präsentieren, sind sicherlich gute Voraussetzungen, um auf IG wahrgenommen zu werden. Zudem sind Geduld und die Bereitschaft sich von Zeit zu Zeit neu auszuprobieren meiner Meinung nach ebenfalls wichtig, um „Erfolg“ auf IG zu erzielen.
Täglich entstehen neue Fashion Blogs. Glaubst du, dass der Markt bald gesättigt ist und es für neue Fashion Blogs keinen Platz mehr gibt? Wie gehst du mit der Situation um? 
Aylin: Ich finde es vollkommen legitim und absolut nachvollziehbar, dass regelmäßig neue Blogs entstehen. Ich denke, Blogs sind weniger werblich, als klassische Medien und haben bei der Zielgruppenansprache deutlich geringere Streuverluste. Am Ende entscheidet jeder für sich, wem er/sie folgen möchte, daher ist es für mich eine moderne Form der Kommunikation, die Zukunft hat. Für mich wird sich die „Branche“ eher regelmäßigen Veränderungen durch technologische Innovationen unterziehen, als dass Blogs nur eine Modeerscheinung sind.
Wie unterscheidet sich deiner Meinung nach dein Account von anderen?
Aylin: Für mich geht es bei IG-Bildern vor allem um Qualität, Authentizität und Inspiration. Natürlich schaue ich mir auch die Accounts von anderen an, denen die genannten Faktoren sicherlich genauso wichtig sind. Am Ende geht es meiner Meinung nach aber auch darum, sich selbst nicht zu ernst zu nehmen und sich treu zu bleiben. Ich hoffe, dass ich meine Freude über das, was ich tagtäglich tue, in meinen Bildern zum Ausdruck bringen kann. In Bezug auf Influencer Marketing.

Wenn Sie mehr über das Thema Instagram erfahren wollen, laden Sie sich gerne unser Instagram-Whitepaper runter!

Zusammenarbeit zwischen Influencern und Unternehmen

Wie bleibt man als Influencer authentisch?
Aylin: Ich glaube, diese Frage ist eigentlich selbsterklärend. Wenn ich am Montag für Mc Donald’s Werbung mache, würde ich Dienstag nicht unbedingt ein Bild von Burger King veröffentlichen. Am Ende geht es auch darum Nein sagen zu können und sich selbst als Menschen und nicht als Medium zu verstehen.
Wie muss eine Kooperation aussehen, damit sie interessant für dich ist?
Aylin: Zum Einen muss ich von den Produkten und der Marke überzeugt sein, zum Anderen sind Briefing-Inhalte ganz entscheidend. Ein gewisser Freiraum bei der Erstellung vom Content ist schon sehr wichtig, am Ende muss einfach das Gesamtpaket stimmen, um eine Kooperation mit einem guten Gefühl umzusetzen.
Wie hat sich die Zusammenarbeit zwischen Marken und Influencern wie dir mit der Zeit entwickelt?
Aylin: Die Professionalität und auch das Bewusstsein von Markenseite sind auf jeden Fall gestiegen, es gibt durchdachte Konzepte und professionelle Kampagnen, die eher zugenommen haben. Dadurch entwickeln sich natürlich auch Unternehmensbeziehungen, die zu wiederkehrenden Aktionen führen. Am Ende ist eines aber immer zu bedenken: Blogs und IG-Accounts sind keine reinen Abverkaufskanäle, es geht am Ende auch immer um Brand Management im Sinne eines nachhaltigen Markenbewusstseins und Imageaufbaus.
Warum ist Influencer Marketing deiner Meinung nach besonders erfolgreich?
Aylin: Ich weiß nicht, ob Influencer Marketing erfolgreicher ist, als andere Marketing-Disziplinen. Wie bereits erwähnt, gibt es meiner Meinung nach wenig(er) Streuverluste und es kann eine genaue Zielgruppenansprache erfolgen. Zudem können Blogger direkt auf Rückfragen von Usern reagieren und schaffen so ein Vertrauensverhältnis zwischen Marken und Endverbrauchern.

Mehr über Aylin König erfahren Sie auf ihrem Blog.



Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über die aktuellen Themen und Trends der Hamburger Medien- und Marketingbranche.
Abonnieren Sie ganz einfach unseren kostenlosen Newsletter.

Jetzt anmelden!