Foto: Radio Hamburg / Deutscher Radiopreis / Adele Marschner

Deutscher Radiopreis 2017: John Ment von Radio Hamburg ist nominiert!

Ganz (Radio) Hamburg freut sich: Morningshow-Moderator John Ment ist für den Radiopreis in der Kategorie „Bester Moderator“ nominiert worden! Gemeinsam mit ihm gehen zwei weitere Moderatoren ins Rennen um die begehrte Hörfunk-Trophäe.

Radio Hamburg und der deutsche Radiopreis

Für den Moderator, der durch die Nominierung im Finale des Deutschen Radiopreises 2017 steht, ist die Preisverleihung kein unbekanntes Terrain. Bereits 2013 durfte er den Radiopreis in der Kategorie „Beste Morgensendung“ mit ins Funkhaus in der Spitalerstraße nehmen.

Wie sich die unabhängige Jury bis zum Tag der Preisverleihung am 7. September 2017 entscheiden wird? Das bleibt vorerst ein gut gehütetes Geheimnis.

Was wir jedoch wissen ist, dass die Radio-Gala auch in diesem Jahr von Barbara Schöneberger moderiert wird. Und anders als die vielen Radioprogramme, die sich beworben haben, wird die Gala neben dem klassischen UKW auch im Fernsehen und im Livestream übertragen.

Natürlich sind neben den vielen Hörfunkmachern auch zahlreiche Stars anwesend, wenn die Gewinner den Preis in der Hamburger Elbphilharmonie entgegennehmen.

John Ment könnte Deutschlands Bester Moderator werden. Für den Radiopreis ist er bereits nominiert. Foto: Radio Hamburg / Adele MarschnerJohn Ment könnte Deutschlands Bester Moderator werden. Für den Radiopreis ist er bereits nominiert. Foto: Radio Hamburg / Adele Marschner

Vom Radio Hamburg Moderator zum besten Moderator Deutschlands?

John Ment kann auf eine beeindruckende Erfahrung im Bereich Hörfunk zurückblicken. Seit fast 30 Jahren ist der Anchorman mit dem einzigartigen Humor das Markenzeichen von Radio Hamburg. Die Morningshow des Hörfunkmarktführers, die sich der „Mission Aufstehen“ verschrieben hat und der nun für den Deutschen Radiopreis nominierte Moderator sind, wenn man es so nennen mag, seit 1989 „verheiratet“.

Ment moderiert mit Leidenschaft und Herz. Zwar nicht immer ganz politisch korrekt, hin und wieder auch mal bissig oder provozierend, hat er keine Angst vor großen Namen. Vielleicht liegt es daran, dass er sich selbst gerne mit einem zwinkernden Auge betrachtet. Wir wünschen dem Mann, der sich durch seine Ecken und Kanten in die Herzen der Hörer und Kollegen spricht, dass ihn die Jury des Grimme-Instituts mit dem Deutschen Radiopreis 2017 auszeichnet. Wäre doch schön, wenn ganz (Radio-)Deutschland weiß, wie unverwechselbar dieser Moderator ist.

Sie wollen mehr über John Ment erfahren? Dann lesen Sie sich einfach seinen persönlichen Steckbrief durch!



Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über die aktuellen Themen und Trends der Hamburger Medien- und Marketingbranche.
Abonnieren Sie ganz einfach unseren kostenlosen Newsletter.

Jetzt anmelden!