Digitaler Girls‘ & Boys‘ Day bei Radio Hamburg und HAMBURG ZWEI

Wenn nicht live im Funkhaus, dann eben digital!

Am 22. April 2021 stand wieder der alljährliche Girls‘ & Boys‘ Day bei Radio Hamburg und HAMBURG ZWEI an. In diesem Jahr gab es ein ganz besonderes Programm für die Schülerinnen und Schüler zur Berufsorientierung. Und das zum ersten Mal nicht im Funkhaus, sondern unter dem Motto: Girls‘ & Boys‘ Day Digital!

Die Kids durften in den eigenen vier Wänden ein breitgefächertes Programm über ein Zoom Webinar genießen. So hatten sie die Möglichkeit einen Einblick in den Berufsalltag zu bekommen und konnten lernen, dass auch viele verschiedene Bereiche wie die Radiowerbung eine wichtige Rolle im Privatradio spielen.

 

Keine Wünsche offen im Programm

Für die rund 100 Kids, die am diesjährigen digitalen Girls‘ & Boys‘ Day teilgenommen haben, wurde natürlich ein besonders abwechslungsreiches Programm gestaltet, welches möglichst viele verschiedene Facetten zeigen sollte, damit es zu Hause vor dem Computer auch nicht langweilig wird.

Um die Kids direkt in Stimmung zu bringen, wurde der digitale Girls‘ & Boys‘ Day mit einem persönlichen Begrüßungsvideos der Radio Hamburg Morningshow Moderatoren John Ment, Laura Winter und Staupilot André eröffnet. Auch die neue Morningshow von HAMBURG ZWEI mit Birgit und Onni hat ihr Studio gezeigt und erklärt, wie sie eigentlich zu Radiomoderatoren geworden sind. Natürlich blieb auch die Frage, wie es eigentlich im Funkhaus und im Außenstudio aussieht nicht unbeantwortet.

 

Lasse Lehmann und Tim Gafron haben die Schülerinnen und Schüler mit lustigen Videorundgängen auf Trab gehalten. Besonders spannend für die Kids war, dass Moderator Christian Stübinger live über seinen Berufsalltag erzählt hat und sie so die Chance hatten einem Moderator all ihre Fragen persönlich zu stellen. Aber zum Radio gehören natürlich nicht nur die Moderatoren. Es folgten Workshops, wie es sich hinter den Kulissen als Station Manager oder in der Online Redaktion arbeitet. Auch die Frage aller Fragen wurde beantwortet:

Wer entscheidet, welche Musik gespielt wird? Und welche Musik darf ich eigentlich spielen? Musikinsiderin Tanja Ötvös hat ihr Jobprofil vorgestellt und so die Kids aufgeklärt, woher eigentlich die Musik, die wir im Radio hören kommt und wie sie ausgewählt

wird.

Nebenbei gab es die Möglichkeit in der Fragen & Antworten Rubrik die Kollegen aus der Presse alles, was einem auf dem Herzen lag zu fragen und eine persönliche Antwort zu erhalten. Auch kleine Fragespiele und Umfragen haben für viel Spaß und Action gesorgt, weshalb die 3,5 Stunden für die Kids wie im Flug vergingen und für einige stand am Ende des Tages fest: Ich möchte später beim Radio arbeiten!

 

Digitales Angebot mit Perspektive

Der digitale Girls‘ & Boys‘ 2021 war ein voller Erfolg und für die rund 100 Kids ein echtes Highlight, weshalb nun in Planung ist, Programme wie diese weiter in den Sendern auszubauen und öfter in der Öffentlichkeitsarbeit von Radio Hamburg und HAMBURG ZWEI anzubieten, wie Pressesprecherin Martina Müller berichtet.

Von nun an wird es also vielleicht öfter die Chance geben das Funkhaus und auch die Moderatoren und Kollegen von Radio Hamburg und HAMBURG ZWEI digital über Zoom kennenzulernen.

 

Lea Kruse

Assistentin der Kommunikationsleiterin Martina Müller



Newsletter

Wir informieren Dich regelmäßig über die aktuellen Themen und Trends der Hamburger Medien- und Marketingbranche. Abonniere ganz einfach unseren kostenlosen Newsletter.

Jetzt anmelden!