„Everybody say Yeah“ – Gewinner des „Spots des Monats August“

„Herzlichen Glückwunsch an das Operettenhaus und das Stage Team! Wir glauben, dass die Anzeige die Leute zunächst auf unterhaltsame Weise neugierig auf das Produkt macht. Man rätselt, was dahinter steckt. Die Anzeige macht Lust auf das Musical und erhöht den Druck auf KINKY BOOTS, es zu sehen, sonst würden Sie etwas Elementares verpassen. Die Musik gibt auch eine gute Vorschau auf das Musical in guter Stimmung „.

Melanie Fiebranz, Marketingleiterin des Hamburger Dungeons und Gewinnerin des Vormonats, und ihr Team wählten den „Spot des Monats August“ und damit das Motiv von Stage Entertainment.

 

Basierend auf einer wahren Begebenheit, erzählt Kinky Boots die Geschichte einer Schuhfabrik in England, die nur mit einer besonderen Idee vor dem Konkurs gerettet werden kann. Fabrikerbe Charlie setzt auf die Produktion stabiler High Heels für Drag Queens, nachdem er Lola kennen gelernt hat. Gespickt von Optimismus und Lebensfreude, reißt Kinky Boots sogar den letzten Skeptiker aus dem Theatersessel. Nicht zuletzt durch seine tolle Musik, die von keiner geringeren als 80er Jahre Musikikone Cyndi Lauper geschrieben wurde.

Wer es nicht geschafft hat sich in den 11 Monaten Spielzeit des Erfolgsmusicals mit guter Laune anstecken zu lassen, hat jetzt tatsächlich nur noch die Möglichkeit die Show in London oder New York zu sehen und somit definitiv etwas verpasst! Die letzte Show in Hamburg spielte Ende September.

Und das war auch das Motto des Funkspots, der die Dernièren-Phase im Sommer einleitete. Auf der HAMBURG KOMBI ausgestrahlt, wurden die Hörer von Radio Hamburg und HAMBURG ZWEI noch zum Schluss animiert, auf keinen Fall diese tolle Show zu verpassen – so wie vieles andere zuvor – und sich noch ihr Ticket für einen unvergesslichen Abend zu sichern.

 

„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und insbesondere über Kinky Boots. Das Musical überzeugte unsere Besucher mit einer großartigen Geschichte und einem fantastischen Humor, und so beschlossen wir, uns auf störende und auffällige Orte mit einem Schuss (Selbst-) Ironie zu konzentrieren, insbesondere im Radio. Die Konzeption wurde von Heimat Hamburg übernommen, die mit vielen Ideen im gesamten Kreativbereich überzeugen konnte und auch bei der Entwicklung dieses Spotkonzepts in der Schlusskommunikation hervorragende Arbeit geleistet hat.“

– Rolf Wangler, Director Commercial Area North Stage Entertainment.

 

Mediaberaterin Frauke Ulfik (more Marketing) mit Rolf Wangler (Produktmanager Stage Entertainment)

 

 

 

Kunde: Stage Entertainment

Name des Spots: Kinky Boots Farewell

Kreation: Heimat Hamburg

Produktion: The Shack

 

 



Newsletter

Wir informieren Dich regelmäßig über die aktuellen Themen und

Trends der Hamburger Medien- und Marketingbranche.

Abonniere ganz einfach unseren kostenlosen Newsletter.

Jetzt anmelden!