Soziales Netzwerken Foto: Shutterstock / ra2studio
Foto: Shutterstock / ra2studio

Professionell Netzwerken: Das 1×1 für ein seriöses Xing-Profil

Die Verbesserung des persönlichen Xing-Profils ist nicht nur für den eigenen professionellen Auftritt im Netz wichtig, sondern auch für das Unternehmen. Ein gepflegtes und gut angelegtes Xing-Profil lässt jedes Mitglied seriöser und kompetenter wirken.

Das perfekte Xing-Profil

Neben der eigenen Außendarstellung bietet es ein zusätzliches Portal, um Kontakt mit Kunden aufzunehmen und diese im besten Fall mit Themen von der eigenen Webseite zu versorgen, die sie interessieren. Ein paar schnelle Tipps, wie jeder sein Xing-Profil verbessern kann.

Foto

Das Foto ist das erste, das ein Besucher auf einer fremden Seite sieht. Daher auch der erste Eindruck. Es sollte seriös und authentisch wirken und eine gute Qualität aufweisen. Unprofessionell sind Selfies und private Bilder wie z.B. Urlaubsfotos. Xing ist nicht Facebook! Die perfekte Größe ist ein Bildausschnitt von 1024 x 1024 Pixel. Das Gesicht sollte auf dem Bild groß zu sehen sein und als „.jpg“ gespeichert werden. Es darf bis zu 20 MB groß sein. In den Einstellungen kann jeder User bestimmen, wer das Profilbild sehen darf und wer nicht.

Xing-Profil Bild

Aktivität

Dieser Unterpunkt weist aus, wie aktiv der Nutzer auf Xing ist. Premium-Nutzer können das ausstellen. Allerdings zeigt eine hohe Aktivität, dass man gut über diesen Kanal zu erreichen ist.

Profilspruch

Der Profilspruch ist eine weitere Möglichkeit sich selbst und/oder das Unternehmen darzustellen. Er ist ein Kann, kein Muss. Kreativität zahlt sich dabei aus. Floskeln hingegen nicht. Wer ein Zitat wie eine Songzeile oder ein Gedicht verwendet, kann abgemahnt werden, auch wenn der Autor angegeben ist. Daher sind eigene Sprüche besser als geklaute.

Ich biete

Hier sollen berufliche Erfahrungen und Kenntnisse angegeben werden. Generell gilt es, aussagekräftige Begriffe zu finden und Stichworte zu verwenden, statt ganze Sätzen. Meistens bietet Xing sofort Schlagworte an, sobald man beginnt zu schreiben. Diese zu nutzen ist sinnvoll, da sie häufig gesucht werden.

Premium-Nutzer haben die Möglichkeit ihre Top Fähigkeiten herauszustellen. Das sollten die absoluten Kernkompetenzen sein.

Für den normalen Bereich müssen Schlagworte verwendet werden, die die fachliche Kompetenz beschreiben, wie z.B. Werbeanalyse, Projektmanagement, Banking, Beratungs, Verkaufserfahrung.
Weichere Faktoren sind auch denkbar, aber nicht so aussagekräftig, im Hinblick auf die beruflichen Fähigkeiten. Häufig verwendet werden Attribute wie Flexibilität, Kommunikationsstärke, Teamgeist, Konzeptionelles und analytisches Denken.

Ich biete im Xing Profil

Ich suche

Hier bietet es sich an, konkret zu formulieren, was man sucht, um auch von potenziellen Interessenten gefunden zu werden. Dazu können Punkte gehören wie: Austausch zu …/ Interessenaustausch, Kooperationspartner, Umsatzwillige Marketing- und Verkaufsleiter, Innovative Verkaufsstrategien, Businesskontakte. Ein schlechter Begriff wäre „Kunden“. Wer auf der Suche nach Abnehmern ist, sollte das etwas subtiler verpacken.

Berufserfahrung

Wer bereits einen vorzeigbaren Karriereweg vorzuweisen hat, sollte sorgfältig die wichtigsten Erfahrungen auswählen. Studentenjobs oder Praktika können dann getrost aussortiert werden. Dieser Punkt sollte wie ein professioneller Lebenslauf über den eigenen beruflichen Werdegang wirken.

Ausbildung

Hier sollten Studienabschlüsse und Ausbildungen stehen.

Sprachen

Dieser Punkt des Xing-Profils kann für Kunden im Ausland wichtig sein. Allerdings sollte man hier weder über- noch untertreiben. Wer kein gutes Französisch spricht, sollte das hier auch nicht angeben

Sprachen im Xing-Profil

Qualifikationen

Hiermit sind Seminare, Kurse zur Aus-, Fort- und  Weiterbildungen gemeint.

Organisationen

Ehrenamtliche Tätigkeiten, Mitglied/Unterstützer eines Vereins oder Organisation finden im Xing-Profil hier Platz.

Interessen

Dieser Punkt scheint im ersten Moment trivial für ein berufliches Netzwerk, allerdings können sie zu einem Gesprächseinstieg führen. Kontakte werden sofort etwas greifbarer und sympathischer.

Die Eintragungen im Xing-Profil sollten ein Mix aus sportlichen, fachlichen und kulturellen Interessen sein. Auch hier schmeicheln konkrete Bezeichnungen statt Verallgemeinerungen dem Profil. So sollte man beispielsweise Jazz statt Musik schreiben oder asiatisch kochen statt kochen. Wer gerne reist kann sich durch die liebsten Ziele oder Arten die Welt zu erkunden individualisieren. Beispiele dafür sind z. B. USA-Reisen, Städtetrips in Europa oder Backpacking durch Südamerika.

Interessen im Xing-Profil

Einstellungen

Über die Einstellungen kann jedes Xing-Mitglied seine Privatsphäre definieren. Das bedeutet: Wer das Profil sehen kann, wer Kontakt aufnehmen kann, ob Aktivitätsindex und Veränderungen für alle sichtbar seien sollen. Allerdings ist es nicht schlecht, wenn andere User sehen, dass man  etwas verändert habt. So werden sie wieder aufmerksam. Das hilft beim Kontakteknüpfen, Texteverbreiten und Gruppenbeitreten.

Erreichbarkeit

Man kann sowohl eine Telefonnummer als auch eine Mailadresse angeben sowie weitere Social Media Profile einbinden. Aber auch über sein Xing-Profil kann via Nachrichten kommuniziert werden.

Premium & Gruppen-Moderator

Neben dem Profilnamen tauchen bei manchen Xing-Mitgliedern zwei farbige Felder auf. Diese zeigen an, dass derjenige Premium Mitglied (grün-blau) bzw. Moderator (hellgrün) einer Gruppe ist. Das vermittelt anderen Xing-Nutzern Kompetenz.

Mit diesem 1×1 sind Sie gut gewappnet, um im professionellen Social Media Netzwerk zu bestehen. Auch unsere Mediaberater sind für Sie auf Xing erreichbar.

MORE Marketing und unsere Mitarbeiter finden Sie auf Xing. Wir verknüpfen uns gerne auch auf diesem Kanal mit Ihnen.



Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über die aktuellen Themen und Trends der Hamburger Medien- und Marketingbranche.
Abonnieren Sie ganz einfach unseren kostenlosen Newsletter.

Jetzt anmelden!