SEO: Darauf kommt es im Jahr 2021 an

Die Ansprüche, die erfüllt werden müssen, um eine Webseite im Google Ranking bis ganz nach oben führen zu können, verändern sich weiter. Im Jahr 2021 sind Webseiten nicht mehr erfolgreich, die noch im vergangenen Jahr als akzeptabel eingestuft werden konnten. Doch worauf kommt es bei der Optimierung (SEO) neuerdings an? Hier in diesem Artikel werfen wir einen Blick auf die wichtigsten Faktoren.

 

Erwartungen besser erfüllen

Derzeit ignorieren rund 80 Prozent der Nutzer bezahlte Werbeeinträge bei Google und konzentrieren sich stattdessen auf die organischen Einträge. Doch damit es dort auch zum Kauf kommt, ist die richtige User Experience am Ende des Tages entscheidend. Die Suchmaschine wird derweil immer besser darin, jenen Faktor selbst zu analysieren und in die Erstellung des Rankings einfließen zu lassen.

Zum einen ist es aus dem Grund wichtig, relevante und wichtige Infos zur Verfügung zu stellen. Auf der anderen Seite spielen Faktoren wie eine kurze Ladezeit und eine gute Strukturierung aller Inhalte eine wichtige Rolle. Werden diese Faktoren dauerhaft aus den Augen verloren, so sind die negativen Auswirkungen auf die Webseite nicht mehr zu verkennen. Verantwortliche tun demnach gut daran, sich so früh wie möglich um dieses Thema zu kümmern.

 

Vorteile durch Backlinks

Die große Bedeutung der Backlinks ist an sich nichts neues. Dennoch verzichten viele Webseiten noch immer darauf, ihre Bilanz zu optimieren. Jene Seiten, die mit vielen Links von externen Domains wieder zurück auf die eigene Seite leiten, verfügen über einen zentralen Vorteil im Wettbewerb. Das zeigt sich auch in der Statistik: das erste Suchergebnis bei Google hat im Schnitt rund 3,8 Mal so viele Backlinks wie die Positionen auf den Plätzen 2 bis 10.

Wer seine Bilanz im Hinblick auf die Backlinks aufbessern möchte, kann sich für die Zusammenarbeit mit einer Agentur entscheiden. Hierbei handelt es sich um einen besonders effektiven Weg der Optimierung, da der Verbesserung ein fundiertes Konzept zugrunde gelegt werden kann. Performanceliebe zählt seit Jahren zu den führenden Unternehmen in diesem Bereich. Der Gründer und Geschäftsfüher Patrick Tomforde stellt auf der Webseite zahlreiche weitere Infos zum Thema vor.

 

Die Qualität des Contents

Auch zur Frage des Contents liefern die Studien seit Jahren eindeutige Ergebnisse. Ein hoher „Content Grade“ ist demnach dazu in der Lage, das Ranking einer Webseite massiv zu verbessern. Schon aus dem Grund lohnt es sich, diesem Thema größere Aufmerksamkeit zu schenken. Für diejenigen, welche die Kreation der Inhalte noch selbst übernehmen, handelt es sich dabei vor allem um eine Frage der zeitlichen Ressourcen. Wer hingegen auf externe Unterstützung in diesem Bereich zurückgreift, wird die Qualität des Contents in erster Linie als eine materielle Frage begreifen, die es zu beantworten gilt.

 

Die Ladegeschwindigkeit

Im Jahr 2021 kommt auch der Ladegeschwindigkeit der Webseite eine wachsende Bedeutung zu. Zunächst klingt dies erst einmal paradox. Denn in der Vergangenheit konnte noch keine Korrelation zwischen der Geschwindigkeit einer Webseite und ihrem Ranking vernommen werden. Auf der anderen Seite wird seit längerer Zeit über die Einführung der „Page Experience“ als zentralem Rankingfaktor diskutiert. Experten gehen davon aus, dass sie einen ganz entscheidenden Teil dazu beitragen wird, dass nun auch die Geschwindigkeit einer Webseite Einfluss auf das Ranking hat.

Wie diese Faktoren zeigen, ist eine ganzheitliche Optimierung erforderlich, um den aktuellen Ansprüchen im Bereich der SEO-Optimierung gerecht zu werden, die auch soziale Medien umfasst. Das einzelne Keyword, welches thematisch perfekt passt und in ausreichender Zahl eingeflochten wird, rückte in den letzten Jahren in den Hintergrund. Nur diejenigen, welche die vielen anderen relevanten Faktoren im Blick behalten, können in Zukunft auf effiziente Art und Weise das ersehnte Ranking erreichen. Anpassungsfähigkeit und Konstanz sind also weiterhin gefragt.



Newsletter

Wir informieren Dich regelmäßig über die aktuellen Themen und Trends der Hamburger Medien- und Marketingbranche. Abonniere ganz einfach unseren kostenlosen Newsletter.

Jetzt anmelden!