So entsteht ein Trailer

für das Radio

Um einen Trailer entstehen zu lassen, braucht es natürlich Mitarbeiter im Hintergrund, die sich um seine Erstellung kümmern. Bei Radio Hamburg und HAMBURG ZWEI ist dies zum Beispiel Nina Wonerow, die seit 2009 in unserer sogenannten On-Air-Promotion Abteilung arbeitet.

Nina, was brauchen wir für die Entstehung eines Trailers?

Im ersten Schritt brauchen wir eine tolle Idee für die Promotion, die beworben werden soll. Dafür gibt es drei Möglichkeiten. Entweder kommt eine zündende Idee aus der Redaktion, aus dem Verkauf oder vom Kunden selbst.

Was ist denn überhaupt das besondere an einem Trailer im Vergleich zu einem Spot?

Ein Trailer ist kein Werbespot, sondern ein redaktionelles Element, in dem der Kunde mit eingebunden ist. Ein Trailer hat also eher Radio Hamburg Charakter als Kundencharakter. Er soll nicht zu werblich klingen, sondern schön rund ins sonstige Programm passen. Von daher ist schon im Vorwege mit dem Kunden genau zu klären, was er sich inhaltlich von dem Trailer erhofft.

Woher kommt dann der Text für den Trailer?

Nachdem der Kunde ein detailliertes Briefing ausgefüllt hat, bekommen wir von unseren Kollegen aus dem Verkauf einen sogenannten Produktionsauftrag. In diesem stehen alle wichtigen Infos für den Text drin. Zum Beispiel worauf der Kunde besonderen Wert (USP) legt, wie die genaue Kundennennung und der Claim lauten soll und manchmal auch, wie der Kunde sich eigentlich ausspricht!

Da ein Trailer auch immer ein Gewinnspiel beinhaltet, ist in diesem Zuge auch zu klären, was genau der Gewinn und wie hoch der Gewinnwert ist. Daraufhin wird ein Text erstellt, der in 30 Sekunden alle wichtigen Infos präzise auf den Punkt bringt – ganz einfach!

Wird der Kunde nach Texterstellung noch mit eingebunden?

Klar! Der Kunde bekommt den Trailertext, der im besten Falle alle Wünsche des Kunden beinhaltet, noch mal von zur Freigabe. In diesem Schritt der Umsetzung kann es manchmal auch etwas hakelig werden. Manchmal wünschen sich Kunden zum Beispiel mehr werbliche Inhalte, als umgesetzt werden können. Aber wir sind uns bis jetzt immer noch einig geworden.

Welche Richtlinien gibt es für einen Trailer?

Der Kundenname darf zweimal genannt werden, zusätzlich integrieren wir noch einen belegbaren Claim. Außerdem muss der Gewinnwert mindestens 100 Euro betragen und der Trailer sollte minimum 30 Sekunden lang sein.

Was passiert, wenn der Trailer dann textlich freigegeben wurde?

Nach Freigabe bekommt dann unsere sogenannte OAD (On-Air-Design) Abteilung den Trailertext. Das sind die Kollegen, die aus Text Audio machen. Wir haben bei Radio Hamburg und HAMBURG ZWEI jeweils eine männliche und eine weibliche Stationsstimme. Diese sprechen dann den Text ein. Die Sprache wird dann noch mit Musik unterlegt und einzelne Abschnitte mit ein paar Effekten unterstrichen, bis es wirklich rund klingt!

Nach Fertigstellung bekommt der Kunde dass das fertige Element und dieser ist dann auch ratz fatz im Programm zu hören.

Damit Ihr Euch mal einen Eindruck verschaffen könnt wie die Trailer bei Radio Hamburg klingen, hier ein paar schöne Beispiele, wie in den letzten Jahren Sonderwerbeformen erfolgreich umgesetzt wurden:




Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über die aktuellen Themen und Trends der Hamburger Medien- und Marketingbranche.
Abonnieren Sie ganz einfach unseren kostenlosen Newsletter.

Jetzt anmelden!